AERO+
TECHNO­LOGIE

Die Aero+ Technologie wurde gemeinsam mit unserem Aerodynamik-Partner Swiss Side entwickelt, und bildet die Basis der neuen Endurance Laufräder – allen voran des ERC 1100 DICUT. Aero+ beschreibt unseren Ansatz zur Optimierung eines Laufrades durch diverse Konstruktionsmethoden. Geballtes Ingenieurswissen trifft auf fortschrittlichste Entwicklungsansätze. Aero+ basiert auf drei Säulen: LUFTWIDERSTAND, HANDLING & EFFIZIENZ.

LUFTWIDERSTAND

Einer der drei Schlüsselpunkte der AERO+ Technologie ist die Reduzierung des Luftwiderstandes, sowohl des Laufrades selber, als auch des gesamten Systems bestehend aus Fahrer und Fahrrad. CFD (computational fluid dynamics) Simulationen und ein spezieller «Blackbox» Prozess bilden die Basis für die Entwicklung von Prototypen, welche im Anschluss im Windkanal getestet werden. Hierbei können wir den Luftwiderstand über alle Gierwinkel hinweg überprüfen, sowie das Verhalten beim Strömungsabriss. 

HANDLING

25% des gesamten Luftwiderstandes macht das Fahrrad aus. 8% davon entfallen auf die Laufräder. Der Fahrer hingegen macht rund 75% des gesamten Luftwiderstandes aus. Warum also spielen Laufräder eine derart entscheidende Rolle? Ganz einfach, wer aerodynamisch auf seinem Fahrrad sitzen will, muss das Rad unter Kontrolle haben. Wenn der Fahrer die Aero-Position nicht halten kann aufgrund der Wind- & Strassenverhältnisse, werden sofort die 75% vom Luftwiderstand negativ beeinflusst. Laufräder haben einen direkten Einfluss auf die Fahrstabilität und sind deshalb so enorm wichtig für die Aerodynamik. 

Das Lenkmoment beschreibt die Kraft, welche der Fahrer aufbringen muss, um das Fahrrad bei Seitenwind in der Spur zu halten. Über alle Gierwinkel hinweg sollte das Lenkmoment so linear wie möglich sein und keine Ausschläge haben, um Fahrstabilität und gutes Handling im Seitenwind zu gewährleisten. 

EFFIZIENZ

Komfort, Grip und Rollwiderstand definieren Effizienz. Laufräder haben dabei einen direkten Einfluss darauf, wie Reifen sich hinsichtlich Komfort, Grip und Rollwiderstand verhalten. Dieser Faktor stellt einen elementaren Bestandteil des AERO+ Konzepts dar, denn nur wer effizient fährt, kann auch schneller fahren. Breite Felgen – wie sie in der Endurance Kategorie verwendet werden – unterrstützen breite Reifen besser als schmalere Felgen.

Der Einfluss der Felgenbreite

Felgenbreite Rollwiderstand
15 mm 37.6 Watt
18 mm 37.4 Watt
19 mm 36.9 Watt

 

Die breiten Reifen haben eine breite Kontaktoberfläche und können mit geringem Druck gefahren werden. Hierdurch erreichen wir mehr Grip und höheren Komfort. Die bessere Abstützung des Reifens durch die breite Felge erlaubt dynamisches Kurvenfahren ohne dass der Reifen «kippt» bzw. das Fahren mit niedrigem Luftdruck ohne die Gefahr von Durchschlägen. Zudem haben breite Reifen-Felgen Kombinationen einen positiven Einfluss auf den Rollwiderstand wie wir belegen konnten. 

Der Einfluss des Reifendrucks

Reifendruck 6 bar 7 bar 8 bar
Continental GP4000S 25 mm 39.8 Watt 39.0 Watt 37.6 Watt
Continental GP4000S 28 mm 37.5 Watt 37.4 Watt 37.2 Watt

DT Swiss verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.