über uns

ENGINEERING PERFORMANCE

OUR MISSION

DT Swiss meticulously develops high-performance cycling components that provide a competitive edge to every ambitious cyclist*.

*If you have a goal you are ambitious

METICULOUS DEVELOPMENT

Wir glauben an Ingenieurskunst und streben nach Perfektion bei der Entwicklung neuer Produkte. Ideenreichtum, der Blick fürs Detail, Erfahrung sowie die Konzentration auf das Wesentliche leiten uns dabei. Unsere Definition von High-Performance ist die Kombination aus innovativen und gleichermassen höchst zuverlässigen Produkten. Aus diesem Grund sind umfangreiche Produkttests, strenge Qualitätskontrollen und gewissenhafte Produktfreigaben wesentliche Bestandteile unseres Entwicklungsprozesses.

COMPETITIVE EDGE

Wir streben nach ultimativer Performance beim Fahren. Dafür entwickeln wir Produkte, die neue Massstäbe setzen und den entscheidenden Wettbewerbsvorteil bieten. Unser Leitgedanke ist es dabei, die technologischen Grenzen immer weiter zu verschieben.

AMBITIOUS CYCLIST

Der unbedingte Wille ein persönliches Ziel zu erreichen ist, was wir unter Ehrgeiz verstehen. Zum Erreichen dieses Ziels wollen wir unseren Teil beitragen. 

25 JAHRE DT SWISS

Wir gestalten, erfinden, entwickeln und definieren neu, jeden Tag. Wir streben danach, unseren technischen Führungsanspruch täglich zu behaupten. Wir geben immer unser Bestes, um Produkte zu entwickeln, die neue Massstäbe setzen. Wir unterstützen Radfahrer dabei, ihre Ziele zu erreichen. Jeden Tag, seit 25 Jahren dreht sich bei uns alles um ENGINEERING PERFORMANCE.

25 jahre voller Emotionen

1995

DT Swiss präsentiert sich auf der Fahrradmesse IFMA in Köln. Mit im Gepäck – Speichen und eine kreative Kampagne, die viele Besucher an den Messestand lockte.

2006

Das erste Mon Chasseral Laufrad, benannt nach «unserem» Hausberg. Schon damals brachte dieses Laufrad unser Streben nach ultimativer Performance durch seine Leichtigkeit und Zuverlässigkeit zum Ausdruck.

1997

Stefan Spahr, hier auf einer MTB Tour am Gardasee, war der erste Ingenieur, welcher für DT Swiss Produkte entwickelt hat. Bis heute ist er für alle Laufradprojekte verantwortlich.

1994

Durch einen Management Buyout aus der Bieler Firma «Vereinigte Drahtwerke» gründeten Frank Böckmann, Maurizio D'Alberto und Marco Zingg die neue und innovative Firma DT Swiss AG.

2001

Komfort beim Biken durch Federung? DT Swiss wird diesem neuen Trend gerecht und bringt den mit 145 g leichtesten Dämpfer der Welt auf den Markt.

2010

Mitarbeiter wie Dave Barker, der seit mittlerweile 22 Jahren bei DT USA im Service dafür sorgt, dass Produkte innerhalb kürzester Zeit zu den Kunden zurückkommen, sind enorm wichtig für den Erfolg von DT Swiss.

1998

Die Nabenmontage in Biel: Das Sortiment besteht aus Vorder- und Hinterradnaben mit 5 mm Achsen und ist in 4 verschiedenen Farben erhältlich.

2000

Umfangreiche und strenge Produkttests sind essentiell: Mit dieser ersten, selbstentwickelten Testmaschine werden bis heute Laufräder getestet. Die Maschine wurde seitdem weiterentwickelt, aber dem Prinzip sind wir treu geblieben.

2002

Die Kunst des Laufradbaus will gelernt sein. Mit dem Blick fürs Detail vermittelt Laufradbau-Profi Gerd Schraner sein Wissen und setzt hohe Massstäbe in Workshops und Seminaren.

1996

Die Tochtergesellschaft DT Swiss Inc. in Grand Junction, Colorado, USA wird 1996 gegründet. Eine eigene Speichenproduktion und ein Verkaufs- und Marketing-Team öffnen den Zugang zum wichtigen nordamerikanischen Markt.

2009

Unser Firmensitz an der Solothurnstrasse in Biel platzt nach 15 Jahren «aus allen Nähten». Die erfreuliche Entwicklung und das nachhaltige Wachstum der DT Swiss AG fordern mehr Platz. In der Industriezone am Längfeldweg in Biel erfolgt der Spatenstich für ein neues Gebäude mit moderner Infrastruktur, welches höchsten Anforderungen gerecht wird.

2012

Bike-Profi Nino Schurter fährt auf unseren Produkten zum Sieg! Bei der WM in Saalfelden-Leogang gewinnt er seinen 2. WM-Titel auf unserem Laufrad XRC 950 T und der Federgabel XRC 100. Spätestens nach diesem Sieg gilt die Laufradgrösse von 27.5 als neuer Standard.

1999

DT Swiss investiert in eine eigene Nippel-Produktion. Das nicht ohne Grund, denn eine schlechte Speichen-Nippel-Verbindung ist der häuftigste Grund für Speichenbrüche.

2003

Innovative und höchst zuverlässsige Felgen aus eigener Produktion erweitern das DT Swiss Sortiment seit 2003. Unser Leitgedanke ist es dabei, die technologischen Grenzen immer weiter zu verschieben.

2006

Mit seinen robusten, zuverlässigen Komponenten ist das FR 2350 eine Ikone unter den Freeridern und bis heute noch auf den Trails anzutreffen. Stolz präsentierte Daniel Berger, Head of Product Management, das erste Freeride Laufrad, das neue Massstäbe setzte.

2014

Mit Stolz sind wir erstmals Ausrüster eines ProTour Teams. Das Schweizer Radsportteam IAM startet bei der Tour de France, dem Giro d’Italia und der Vuelta, wo unsere Strassen-Laufräder dem ultimativen Härtetest ausgesetzt sind.

2007

DT Swiss Polska Sp, z o.o. wird 2007 mit dem Ziel gegründet, einen wettbewerbsfähigen Produktionsstandort in der EU zu etablieren. Eine grosse und moderne Produktionsstätte wird in Betrieb genommen und im Jahr 2010 mit einem europäischen Service Center ergänzt.

2014

Suspension Inhouse Assembly: DT Swiss Asia baut eine eigene Montage-Linie für Suspension Produkte. Jedes Produkt wird sorgfältig von Hand zusammen gebaut und akribischen Qualitätskontrollen unterzogen, bevor die Produktfreigabe erteilt wird.

2015

Für uns bedeutet Aerodynamik: Schneller zu fahren, ohne Kompromisse. Unsere Laufräder werden im Windkanal getestet. Luftwiderstand von Fahrer und Fahrrad werden bis ins kleinste Detail optimiert, um das effektivste Gesamtsystem auf die Strasse zu bringen.

2016

Das goldene Jahr und damit das erfolgreichste Jahr für DT Swiss Athleten. Alle grossen Titel im XC, Downhill, Enduro und Freestyle werden auf unseren Produkten erzielt.

2008

Es ist die Leidenschaft für den Sport, das uns anspornt, unser Produktsortiment zu erweitern. 2008 haben wir damit begonnen die Schlüsselfaktoren für Suspension zu definieren, um wettbewerbsfähige Federgabeln von hoher Qualität herzustellen.

2018

Daniela Ryf gewinnt zum zweiten Mal auf unseren ARC 1100 DICUT Laufrädern die legendäre Ironman Weltmeisterschaft auf Hawaii. Spätestens jetzt sind unsere Aerolaufräder auch bei den Triathleten in aller Munde.

2005

wird die Tochtergesellschaft DT Swiss Asia Ltd. in Taiwan eröffnet und eine starke Präsenz im Asia/Pacific Markt geschaffen. 2010 wird eine Speichenproduktion in Betrieb genommen und durch die Abteilungen Laufradbau und Service Center ergänzt.

2017

DT Swiss hat eine Mission: Komponenten für den Bereich eMTB zu entwickeln, die genau auf die Bedürfnisse von eMTB Fahrern ausgerichtet sind und höheren Belastungen zuverlässig standhalten. Unsere Mission HYBRID hat begonnen!

2019

EXP steht für Experience. In unserer Naben-Technologie stecken 25 Jahre Erfahrung. Die neue Generation des Ratchet Systems ist leichter, steifer, präziser und einfacher in der Wartung und folgt unserem Credo Engineering Performance.